Wettbewerbe und Sonstiges

April 2014

März 2014

Februar 2014

Januar 2014

Dezember 2013

November 2013

Oktober 2013

August 2013

Februar 2012

Januar 2012

Dezember 2011

November 2011

Oktober 2011

September 2011

August 2011

Juli 2011

Juni 2011

Mai 2011

April 2011

März 2011

Februar 2011

Januar 2011

Dezember 2010

November 2010

Oktober 2010

September 2010

August 2010

Juli 2010

Juni 2010

Mai 2010

April 2010

März 2010

Februar 2010

Januar 2010

Dezember 2009

November 2009

Oktober 2009

September 2009

August 2009

Juli 2009

Juni 2009

Mai 2009

April 2009

März 2009

Februar 2009

Januar 2009

Dezember 2008

November 2008

Oktober 2008

September 2008

August 2008

Juli 2008

Juni 2008

Mai 2008

April 2008

März 2008

Februar 2008

Januar 2008

Dezember 2007

November 2007

Juli 2006

März 2004

Verein für die Befreiung der Gartenzwerge

Traumdeuter und kreative Köpfe gesucht

Wahrheit oder Lüge? Schein oder Sein? Traum oder Realität?

Nach einer unruhigen Nacht, in der ich einen wirklich eigenartigen Traum hatte, bin ich heute völlig neben der Spur. Ich habe doch tatsächlich geträumt, dass ein Gartenzwerg mit mir gesprochen hat.....ok, ich gebe zu, dass das Thema "Gartenzwerge" in der Führungsetage des Hotel Managements in letzter Zeit häufiger behandelt wurde.
Hintergrund dafür ist das kommende Sammlerstück: da dieses begehrte Möbelstück ja bisher in Form eines Souvenirs aus Italien, den Niederlanden und England kam, soll es nun im Oktober bitteschön aus Deutschland kommen. Die Habbo Staff setzt sich bei der internationalen Pixel-Design-Abteilung natürlich dafür ein. Es wird dennoch einige Tage dauern, bis eine Entscheidung vorliegt.

Zurück zu meinem Traum:
Der Gartenzwerg richtete eine Bitte an mich, dass, wenn er und seine Kumpels mit der Zipfelmütze tatsächlich ins Habbo einziehen, nicht durch Gartenzäune eingesperrt werden möchten.
Nun, wo bitteschön soll denn ein Gartenzwerg hin, wenn nicht in einen Vorgarten mit schönen Holzgittern drumherum. So kennt man das ja wohl. Der süße kleine Gnom tat mir ja schon leid. Er berichtete von Unterdrückung, Benachteiligung, fehlende Gleichberechtigung usw.

Er machte mich nachdenklich: Müssen Gartenzwerge ausschließlich im Garten stehen? Darf man das Klischee um die Wichtelmänner im Vorgrün brechen? Wäre gar eine ganz neue Geschichte über die Entstehung, Herkunft und Lebensform der Gartenzwerge denkbar?

Ich sollte es einfach versuchen. Aus diesem Grund habe ich den "Verein zur Befreiung der Gartenzwerge" (Vereinsseite) ins Leben gerufen und suche nach kreativen Köpfen, die die Geschichte um den Gartenzwerg völlig neu erfinden. Also, nach DIR!

Du hast bis zum 30.09.2008 (einschließlich) Zeit, um deine Geschichte über den Gartenzwerg an wettbewerb@sulake.com zu senden. Wo er herkommt? Wie er lebt? Welche Freunde und Hobbies er hat? Welchen Beruf er ausübt? Du kannst deiner Kreativität bei dem Erfinden einer neuen Identität und Geschichte für den Wichtel völlig freien Lauf lassen. Nur eines ist wichtig:
Vergiss deinen Habbo Namen nicht, ebenso wie die Betreffzeile der Mail "DE_Gartenzwerg".

Der Gewinner erhält die einmalige Gelegenheit, dass sein Beitrag in einer bearbeiteten Version (maximal 2 Sätze) in die Beschreibung des Sammlerstücks "Gartenzwerg" einfließt. Und zwar hier >>

Natürlich bekommt der Gewinner auch einen Zwerg geschenkt, dem er für 50 Taler einen neuen Lebensraum schaffen darf.